Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Aktuelles


Abrüsten statt Aufrüsten

Friedenstaube

Die Bundesregierung möchte den Rüstungshaushalt auf fast ein Fünftel des Bundeshaushalts erhöhen. Damit sollen künftig etwa zusätzliche 30 Milliarden Euro im Jahr in Kriegsgerät und sonstige Rüstungsposten fließen, die dann für KITAs, Schulen, Straßen, Krankenhäuser, Nahverkehr und vieles mehr fehlen werden. Ein Wahnsinn, wenn man bedenkt, dass schon jetzt allein die NATO-Staaten Deutschland und Frankreich zusammen mehr für Rüstung ausgeben als die Weltmacht Russland. Wir rufen daher dazu auf, die überparteiliche Initiative "Abrüsten statt Aufrüsten" zumindest als Unterzeichner_in oder auch durch aktive Mitarbeit zu unterstützen. Nähere Informationen finden Sie hier: https://abruesten.jetzt Weiterlesen


Beitragsabrechnung Mauritiusstraße Frechen: Landrat Kreuzberg stützt Parteikollegin Stupp

Obwohl der untere Teil der Mauritiusstraße in Frechen-Bachem bereits im Jahre 2008 fertiggestellt wurde und zu dieser Zeit eine Beitragspflicht von 50% bestand, wurde den Anwohnern Ende 2016 70% in Rechnung gestellt. Ein „fehlender“ Katasterauszug fiel der Stadtverwaltung erst vier Jahre später auf. Zwischenzeitlich hatte es eine neue Straßenbausatzung gegeben. Der Stadtrat beschloss mit Mehrheit im Sommer 2017, dass eine 50%ige Beitragspflicht in diesem Falle bestehe. Da die Bürgermeisterin Susanne Stupp, diesen Beschluss formell mit er Begründung er sei nicht rechtmäßig, beanstandete, hob der Stadtrat seinen eigenen Beschluss mit den Stimmen von CDU, Grünen und FDP wieder auf. Weiterlesen


Anton-Engermann-Weg wird endlich eingeweiht

Am Montag, dem 5. Februar 2018, um 16.00 Uhr, wird der Verbindungsweg zwischen Kreuzbergstraße und An der Ziegelei in Frechen von der Bürgermeisterin Susanne Stupp offiziell gewidmet. Weiterlesen


Soziales und Sondierungsgespräche

Jürgen Ulbricht für den Stadtverband DIE LINKE.Frechen über die Ergebnisse der GroKo-Sondierung Weiterlesen


Rede der Linksfraktion zum Haushalt 2018

In der Ratssitzung am 12. Dezember 2017 der Stadt Frechen wurde der Haushalt für das Jahr 2018 beraten. Hier können Sie die Rede des Vorsitzenden der Linksfraktion Frechen, Jürgen Ulbricht, nachlesen: Weiterlesen


Straßenbaubeitrag Mauritiusstraße für Linke noch nicht erledigt

Für die Linksfraktion im Frechener Stadtrat ist die Auseinandersetzung um die umstrittenen Beitragsgebühren im Frechener Stadtteil Bachem noch nicht beendet. Obwohl der untere Teil der Mauritiusstraße bereits im Jahre 2008 fertiggestellt wurde und zu dieser Zeit eine Beitragspflicht von 50% bestand, wurde den Anwohnern Ende 2016 70% in Rechnung gestellt. Zwischenzeitlich hatte es eine neue Straßenbausatzung gegeben. Weiterlesen


Erklärung der LINKEN.Frechen gegen Rassismus und seine politischen Vertreter

Die LINKE.Frechen gibt die folgende Erklärung gegen Rassismus und seine politischen Vertreter ab: Weiterlesen


DIE LINKE.Frechen wählt einen neuen Vorstand

Der neue Vorstand der LINKEN.Frechen von links nach rechts: Zeki Gökhan, Karin Winkel-Breuer, Peter Singer, Jürgen Ulbricht, Georg Betz, Hauke Dressel, Dominique Schul
Der neue Vorstand der LINKEN.Frechen

DIE LINKE.Frechen hat auf ihrer Mitgliederversammlung am Montag, den 10. Juli einen neuen Vorstand gewählt. Er setzt sich aus gleichberechtigten Mitgliedern zusammen, die allesamt einstimmig gewählt wurden. Weiterlesen


Gemeinsame Resolution der Stadtverbände von SPD, Perspektive für Frechen und DIE LINKE.Frechen zur Situation der türkischen Kommunalpolitik

Die Frechener Stadtverbände von SPD, Perspektive für Frechen und DIE LINKE haben eine gemeinsame Resolution zur Situation der Kolleginnen und Kollegen in der türkischen Kommunalpolitik beschlossen, deren Wortlaut nachfolgend wiedergegeben wird: Weiterlesen


LINKE plant Zufriedenheitsbefragung vor dem Jobcenter

Die Frechener Linkspartei plant für den Vormittag des 21. März und den Nachmittag des 23. März eine Fragebogenaktion vor der Frechener Geschäftsstelle des Jobcenters Rhein-Erft. Mit dieser Befragung will sie Erkenntnisse darüber zu gewinnen, ob die dort vorstelligen Bürgerinnen und Bürger mit den Leistungen und der Arbeitsweise der Geschäftsstelle zufrieden sind. Weiterlesen