Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Jürgen Ulbricht

Wem gehört die Kreissparkasse?

Viele meinen vielleicht, dass die Kreissparkasse dem Kapital gehört. Und demnach alles - wie bei Groß- undPrivatbanken - gemacht werden kann, um die Gewinne zu steigern. Dem ist aber nicht so. Die Sparkasse gehört der Bevölkerung! Sie hat den Auftrag zur Daseinsvorsorge in geld- und kreditwirtschaftlichen Amgelegenheiten. Gerade für die wirtschaftlich schwächeren Bevölkerungskreise.

Vertreten wird die Bevölkerung als Eigentümer von politischen Vertretern im sogenannten Verwaltungsrat. Der ist für die Geschäftspolitik zuständig und damit auch für die Schließung von Filialen. Wie kann es nun sein, dass die Schließung von Filialen - immerhin 19 im Kreis und 3 davon allein in Frechen - über die Köpfe der Eigentümer hinweg beschlossen wird und von den politischen Vertretern im Verwaltungsrat nicht ein Ton zu hören ist? Tatsächlich werden hier einem Teil der Bevölkerung, die man sich kaum noch Eigentümer zu nennen traut, Bankgeschäfte erschwert bzw. unmöglich gemacht. Das ist ein Skandal, der hoffentlich nicht - wie offenbar beabsichtigt - totgeschwiegen werden soll.