Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Pressemitteilung: DIE LINKE kämpft am Brühler Rathaus um die Sensation

Brühl, Am 05.05.22 traten unter dem Motto „Alles gerecht“ bei besten Wetter Dr. Dietmar Bartsch, Dr. Carolin Butterwegge und der Direktkandidat Simon Papel vor ca. 100 Zuhörer:innen am Brühler Rathaus an. Begleitet wurde die Veranstaltung mit friedlichen Tönen der Pulheimer Band „Way2Radiant“.

„Es kann uns immer noch die Sensation in den verbleibenden 10 Tagen gelingen. Es gibt viele, viele gute Gründe, warum DIE LINKE in den Landtag NRW wieder einziehen soll.“, so Bartsch.

„Wir wollen gleiche Bildungschancen für alle Kinder. Das kann uns gelingen, wenn wir nur 8.000 Stimmen mehr als 2017 bei dieser Landtagswahl erringen.“, so die Spitzenkandidatin Butterwegge.

Simon Papel, Direktkandidat unter anderem für Brühl, betont: „Ich stehe leidenschaftlich und progressiv für Bildung und Digitalisierung. Digitalisierung wird uns überall begleiten und auch diese muss sozial gerecht gestaltet sein.“.

Zu den weiteren Gästen zählten auch Eva von Angern und Kerstin Eisenreich aus der Fraktion DIE LINKE im Landtag Sachsen-Anhalt, die auch im nördlichen Rhein-Erft-Kreis den Direktkandidaten, Hans Decruppe, unterstützen.