Ansprechpartner Die Linke. Erftstadt

Stadtverbandsprecher

Nico Miller

Im Spürkergarten 38-40

50374 Erftstadt-Liblar

Tel.: 015170356471


E-mail: millernico.nm@gmail.com

 

 



Termine SV. Erftstadt

Vorstandssitzung am 05.09.2017  um 19:00 Uhr in der Kreisgeschäftsstelle DIE LINKE., Im Spürkergarten 38-40 Erftstadt-Liblar,

Herzlichst Eingeladen sind alle Mitglieder und Interessierten Bürger*innen, unsere Sitzungen sind grundsätzlich parteiöffentlich. Gäste und Interessierte sind herzlich Willkommen.

Hier gibt es einen Überblick über wichtige LINKE Themenbereiche und unsere politischen Forderungen dazu. Draufklicken und mehr erfahren:

Arbeit

Europa

Flucht

Frieden

Gesundheit

Hartz IV

Internet

Klima & Energie

Kultur

Mindestsicherung

No AfD

Rente

Umverteilen

Wohnen

 
 
 

Jetzt Mitglied werden!

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit.

Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr.

Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums.

Hier kannst Du sofort und online Deinen Eintritt in die Partei DIE LINKE erklären.

Die Kampagne im Überblick:

 
 

Herzlich willkommen auf der Webseite der LINKEN Erftstadt.

Die derzeitige Politik ist nur für die Wirtschaft da und unterstützt deren Forderungen wo sie nur kann. Die Bürgerinnen und Bürger bleiben dabei außen vor und müssen immer mehr Einschränkungen in Kauf nehmen. Dagegen wollen wir uns einsetzen und für eine gerechtere Politik kämpfen. Wir freuen uns über Jede und Jeden, der uns dabei unterstützen will.

Je mehr wir sind, umso mehr können wir erreichen und umso größer ist unser Erfolg.

Vielen Dank für euer Vertrauen!

Die Bundestagswahl ist geschafft und wir gehen sowohl im Bund als auch in Erftstadt mit einer starken Linken hervor. Der neue Stadtverband hat es geschafft das Ergebnis von 2013 in Erftstadt nochmal um 1,75% zu steigern, darauf sind wir unglaublich stolz. Auf der anderen Seite dürfen wir, aber auch den Rechtsruck in Erftstadt bzw. in ganz Deutschland nicht ignorieren. Für uns als Stadtverband heißt das auch in den nächsten Jahren weiterhin präsent sein, gegen rechts und für eine soziale Politik.

Wenn ihr euch gemeinsam mit uns für einen sozialen Wandel in Deutschland einsetzen wollt, werdet Mitglied! Denn jetzt gilt es solidarisch mit sozialen Ideen für eine weltoffene und tolerante Gesellschaft einzustehen!

Presseerklärung zum Ausgang der Bundestagswahl im Rhein-Erft-Kreis

Erftstadt, den26.09.17

„Die LINKE im Rhein-Erft-Kreis ist mit dem Ausgang der Bundestagswahl im Rhein-Erft-Kreis sehr zufrieden“, erklärt Ernst Josef Püschel, der Kreissprecher der LINKEN. „Kreisweit haben wir 6,2 % und in allen Städten, in denen wir im Rat sitzen, haben wir einen Stimmenanteil von deutlich über 6% erzielt, darunter in Brühl 7,1%. Wir haben uns im Kreis gesteigert von 12.809 bei der Bundestagswahl 2013 auf jetzt 16.296 Stimmen (d.h. ein Plus von 3.487 absolut). Gegenüber der Landtagswahl im Mai ist das sogar fast eine Verdoppelung, nämlich ein Plus von 7.302 Stimmen.“

 

Da in NRW nur die 12 ersten Listenplätze der LINKEN zogen, reichte es für Zeki Gökhan, den Direktkandidaten im Wahlkreis 91, mit Platz 14 der Landesliste nicht für den Bundestag. Er wertet das Ergebnis und insbesondere die Stimmen für seine Person als politischer Flüchtling mit türkischen Wurzeln aber als Ausdruck, dass im Rhein-Erft den Rassisten und Fremdenfeinden der AfD erfolgreich politischer Widerstand entgegengesetzt werden kann.


Zum Ergebnis der anderen Parteien im Kreis stellt Hans Decruppe, der Fraktionsvorsitzende der LINKEN im Kreistag, fest: „Alle Parteien im Kreistag, außer den LINKEN und der FDP, haben bei der Bundestagswahl kreisweit verloren. Die CDU mit drastischen Verlusten von 8,9 %, ebenso die SPD mit minus 4,8 %, die Grünen mit -0,2 % und die Piraten fielen unter 0,9 %. Hier zeigt sich, dass die konsequente Haltung der LINKEN in sozialen Fragen aber auch bei dem Ausstieg aus der Braunkohle von den Wählern anerkannt wird.“ 


Decruppe betont: „Sollte es wie im Kreis auch im Bund zu einer sog. Jamaica-Koalition aus CDU/CSU, FDP und Grünen kommen, werden sich insbesondere die Grünen warm anziehen müssen. Sollten sie hier nicht ökologisch konsequent liefern und den Braunkohleausstieg voranbringen, werden wir den Grünen ihre Wähler abnehmen, wie dies in den universitären Großstädten in NRW jetzt schon der Fall ist. Auch im Kreis sind wir bereits jetzt in der Hälfte der Städte, nämlich in Bedburg, Bergheim, Elsdorf, Kerpen und Wesseling stärker als die Grünen. Ich begrüße, „so Decruppe weiter, „dass die SPD im Bundestag in die Opposition gehen will. Das lässt auf eine Wiederbelebung echter sozialdemokratischer Politik hoffen und bietet die Chance auf Zusammenarbeit und politische Perspektiven im Interesse einer sozial gerechten Politik.“


Martina Thomas, die Co- Sprecherin der Linken im Kreis, verweist darauf, dass der Wahlkampf im Kreis auch in Sachen Mitgliedergewinnung ein großer Erfolg war. „Allein gestern am Tag nach der Bundestagswahl sind fünf Personen eingetreten; seit Anfang September sind es sogar über 10°% neue Mitglieder. Damit sind wir auf z.Z. über 150 Mitglieder gewachsen. Diese Mitgliedergewinnung werden wir aktiv fortsetzen, denn nur mit einer starken Basis und Verankerung können wir politisch erfolgreich sein.“

    

Aktuelle Themen und Informationen aus Erftstadt
3. September 2017

Statement, des Stadtverbands DIE LINKE. Erftstadt, zum Sommerinterview im Erftstadt Anzeiger, mit Bürgermeister Volker Erner

DIE LINKE. Erftstadt sieht im Sommerinterview mit Bürgermeister Volker Erner (CDU), im Erftstadtanzeiger klar wie die CDU versucht Ihre gemachten Fehler zu vertuschen. Erner beschreibt zwar die Wohnungssituation selber als „Riesenproblem“, vergisst aber zu erwähnen, dass CDU sich erst vor kurzem gegen einen Vorschlag, eine gewisse Anzahl von... Mehr...

 
30. Juni 2017

Vorstandswahlen im Stadtverband Erftstadt bringen neue Gesichter in die Partei: jung, dynamisch, motiviert und engagiert!

Am 30. Juni 2017 fand die Mitgliederversammlung der LINKEN. Erftstadt in der Kreisgeschäftsstelle DIE LINKE. Rhein-Erft in Erftstadt-Liblar statt. Sozialistische Ergebnisse Die Vorstandswahlen gingen reibungslos über die Bühne, „mit sozialistischen Ergebnissen, nämlich einstimmig“ scherzte Kreissprecher Ernst Josef Püschel. Als... Mehr...

 
16. April 2017

„Zeig Stärke! Für Soziale Gerechtigkeit in NRW!“

Mit einem weiteren Info-Stand, startete Die Linke Rhein-Erft am Samstag, den 15. April, zum Auftakt des Straßenwahlkampfes mit einer Osteraktion in Erftstadt vor den Realkauf. Vier engagierte Erft Städter LINKE und ihr Direktkandidat für den Landtag, Ulrich Recht waren vor Ort. Unterstütz wurden die Genossen aus Erftstadt von der... Mehr...

 
17. November 2016 DIE LINKE. Kreistagsfraktion

Gut besuchte Informationsveranstaltungen zum neuen Hartz IV-Mietspiegel

Gut besucht waren die beiden Info-Abende der Kreistagsfraktion in Bergheim Quadrath-Ichendorf und Erftstadt Liblar am 03. bzw. 11. November. Der Fraktionsvorsitzende Hans Decruppe informierte über das neue, von der Kreisverwaltung Rhein-Erft eingeholte Gutachten zu den „angemessenen“ Kosten der Unterkunft (KdU), das auch als Hartz IV-Mietspiegel... Mehr...

 
16. November 2016 Matthias W. Birkwald MdB, rentenpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion DIE

DIE LINKE. im Bundestag ZU GAST IN ERFTSTADT

„Fraktion vor Ort: "Pflegefall Altenpflege" Veranstaltung der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag am 12. November 2016 in Erftstadt-Liblar Pflege darf nicht arm machen, menschenwürdige Altenpflege darf keine Frage des Geldbeutels sein, sondern muss für alle gelten, sagen wir LINKEN. Die bittere Realität 2016 ist: Pflege erhöht das Armutsrisiko... Mehr...

 
28. Mai 2016

DIE LINKE. Erftstadt gratuliert ihren Spitzen-Duo Katja Kipping und Bernd Riexinger.

Die Linkspartei hat ihr Spitzen-Duo Katja Kipping und Bernd Riexinger für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt.  Mehr...

 
3. Dezember 2015

Alarmierende Zahlen bei Stromsperren

Noch nie wurden so viele Stromsperren erteilt, wie im vergangenen Jahr. Die aktuellen Zahlen dürften sogar noch steigen. Grund hierfür sind die ausufernden Preise für Strom. Transfairleistungs Bezieher müssen die Stromkosten von den Transfair Regelleistungen begleichen. Hier allerdings findet eine deutliche Unterdeckung statt. Die Regelleistungen... Mehr...

 

Treffer 1 bis 7 von 15